Im Haus der Gesundheit in Eilenburg unterbreiten Ihnen Heilpraktikerin Bärbel Donath und Kollegen Therapieangebote für Körper, Geist und Seele.

Auch in der alternativen Medizin sind vor jeder Behandlung eine ausführliche Anamnese, körperliche Untersuchung und Labordiagnostik erforderlich.
Erst dann können Sie nachhaltig von wirkungsvollen Therapien profitieren.

Bioresonanztherapie

BICOM mit Laptop

Die sanfte Medizin ohne schädliche Nebenwirkungen: Bioresonanz ist ein biophysikalisches Diagnose- und Behandlungsverfahren. Es basiert auf der Erkenntnis, dass jede Körperzelle, aber auch jede Substanz (z. B. Allergene, Viren, Bakterien etc.) bestimmte Frequenzmuster aufweist. Da der biophysikalische Bereich anscheinend dem biochemischen übergeordnet ist und ihn steuert, setzt Bioresonanz auf einer ursächlicheren Ebene unterhalb der Symptombehandlung an. Sie eignet sich vor allem bei Allergien und chronischen Erkrankungen. Bioresonanz ist für Mensch und Tier geeignet.
Wir setzen in unserer Praxis die Bioresonanzmethode erfolgreich ein z.B. bei

Flyer zum Thema

  • Allergien
  • Reduzierung von Übergewicht
  • Raucherentwöhnung
  • Immunsystemstärkung
  • Erschöpfung
  • u.v.a.
 

Akupunktur

Akupunktur

Der Begriff Akupunktur setzt sich zusammen aus acus = Nadel, spitz und pungere = stechen. Akupunktur ist somit eineTherapie mit Nadeln.
Bei der Behandlung werden die Akupunkturpunkte, die entlang der Meridiane liegen, durch einen sanften Reiz mit Akupunktur-Nadeln aktiviert. Alle Akupunkturpunkte stehen mit einzelnen Organen und Organbereichen in Beziehung. Durch den Reiz werden die den Akupunkturpunkten zugeordneten Organe durch Harmonisierung von Qi zur Selbstheilung angeregt. Bei der Akupunktur wird also nicht das erkrankte Organ direkt behandelt, sondern der Meridian bzw. Akupunkturpunkt, dem das Organ zugeordnet ist.
Für die Wirkung der Akupunktur wurden mittlerweile verschiedene Mechanismen erkannt. Hierzu gehören:

  • die Bildung von körpereigenen schmerzlindernd und psychisch entspannend wirkenden Substanzen (Endorphinen).
  • die Aktivierung von Mechanismen zur Schmerzkontrolle
  • die Beeinflussung zugeordneter Organe durch die Reizung von Akupunkturpunkten durch die Haut
  • die Freisetzung von Wachstumshormonen fördert die Regeneration im Gewebe z.B. der Gelenke.

Die Akupunktur ist nicht nur ein rasch wirkendes Mittel zur Schmerzlinderung, sie wirkt zudem Muskulatur entspannend, aktiviert das Immunsystem und wirkt belebend auf die Muskelkraft, zum Beispiel bei Lähmungen. Mit Hilfe der Akupunktur werden die Selbstheilungskräfte des Organismus aktiviert.
Durch die Aktivierung der Lebenskräfte kommt es zur Steigerung der Vitalität und der Lebensfreude der Patienten.

 

Kinesiologische Austestung

Was ist Kinesiologie?

"Kennen sie das Gefühl, in wichtigen Lebenssituationen nicht adäquat zu reagieren bzw. zu versagen? Wie oft fühlen wir uns in Stresssituationen machtlos, unfähig zu reagieren bzw. Entscheidungen zu treffen? Unser Gedächtnis ist wie gelöscht!
Bestimmte Gehirnbereiche werden durch Stress blockiert & somit haben wir nur noch zum Teil Zugriff auf die Informationen, die in unserem Gehirn abgespeichert sind.

  • Der Begriff Kinesiologie kommt von dem Griechischen und bedeutet "die Lehre vom Bewegungsfluss". Ist der Mensch körperlich, geistig und seelisch beweglich, fühlt er sich wohl und ist leistungsbereit.
  • Kinesiologie geht davon aus, dass der Organismus selbst am besten weiß, was ihm gut tut, ihn stört oder ihm fehlt.
  • In der Kinesiologie wird von den Zusammenhängen zwischen Muskeln, Organen, Emotionen & Denkstrukturen ausgegangen.
  • Störungen des Energieflusses können zu seelischen und körperlichen Problemen führen. Die entstandenen Blockaden können mit Hilfe kinesiologischer Techniken gelöst werden."

(zitiert von www.kinesiologie-potsdam.de)

Stress- und Konfliktmanagement

Buddha

Stress ist in der heutigen Zeit eigentlich ein ständiger Begleiter, und das nicht nur im beruflichen Alltag. Wer den Stress nicht erkennt und ihm nicht entsprechend entgegenwirkt, kann gesundheitliche Folgen davon tragen. Die ersten bekanntesten Symptome sind unerklärte Ängste, Depressionen, Leistungsprobleme und auch Beziehungsprobleme. Diese führen oftmals zu ständigen Kopfschmerzen und anderen chronischen Erkrankungen. Körper und Seele sind dann nicht mehr im Einklang, denn die Erkrankung des Körpers beeinflusst unweigerlich das seelische Befinden. Der Teufelskreis ist dann geschlossen und körperliche Gebrechen machen sich bemerkbar.
Manchmal brauchen wir Hilfe, um zu erkennen, wie wir die gesunde Balance zwischen „gutem“ und „schlechten“ Stress wieder herstellen können. Ich helfe Ihnen gerne dabei.

Burn-out-Beratung

Entspannung in unserem Garten

Wenn Stress, Hektik und Leistungsdruck unser Leben bestimmen und Erholung ein Fremdwort ist, bleibt dies auf Dauer nicht ohne Folgen für Körper und Seele. Wenn wir den Stress-Kreislauf nicht rechtzeitig unterbrechen, reagieren wir typischerweise mit Anspannung, Gereiztheit, innerer Unruhe und Schlafstörungen. Auch Stimmungsschwankungen sind als Folge von Stress möglich. Im Extremfall kann sich auch eine Depression oder das Burn-out-Syndrom entwickeln.

Typische Auswirkungen von Stress auf die Psyche im Überblick:

Entspannung

  • Unfähigkeit zu entspannen (in der Folge häufig Schlaflosigkeit)
  • Innere Unruhe
  • Unausgeglichenheit
  • Reizbarkeit
  • Konzentrationsmangel
  • Leistungsabfall
  • Vergesslichkeit
  • Angstgefühle 
  • Depression

In unserem Haus der Gesundheit können Sie in mediteranem Ambiente abschalten, zur Ruhe kommen, Gesprächstherapie wahrnehmen und in kleinen Schritten wieder zu Ihrer Mitte finden.

Komplementäre Krebstherapie

Beeren

Dazu gehören:

  • Massnahmen zur Stärkung des Immunsystems 
  • Mitteln zur Nahrungsergänzung, also Vitamine, Spurenelemente oder Konzentrate und Extrakte
  • Möglichkeiten, durch die Erkrankung oder auch die Therapie aus dem Gleichgewicht geratene Vorgänge zu normalisieren, sei es durch Medikamente oder durch Verfahren, die direkt in den Stoffwechsel eingreifen (Entgiftung)
  • Ernährungsumstellung und Diäten
  • Phytotherapie, also die Verwendung pflanzlicher Mittel
  • die traditionellen chinesischen Medizin
  • Auch manche Möglichkeiten und Methoden, die vermeintlichen seelischen oder    psychischen Ursachen einer Krebserkrankung grundlegend zu beeinflussen, werden häufig der alternativen Medizin zugeordnet

Wir bieten eine individuelle Behandlung mit den vorstehend genannten Therapien begleitend zur Schulmedizin an.

Orthomolekulare Medizin

Orthomolekulare Medizin

Aus Sicht der orthomolekularen Medizin führt ein biochemisches Ungleichgewicht im Körper zu Krankheiten. Dieses Ungleichgewicht kann durch Hinzunahme von Nahrungsergänzungsmitteln ausgeglichen werden. Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine, essentielle Fettsäuren und Aminosäuren sowie weitere Vitalstoffe werden als für den Körper verträglicher, risikoloser und heilsamer angesehen als körperfremde Stoffe wie Pflanzenextrakte, Heilkräuter oder synthetische Medikamente. Im Regelfall empfiehlt die orthomolekulare Medizin eine wesentlich höhere tägliche Zufuhr an Vitaminen und Mineralstoffen als es naturwissenschaftliche und ernährungsmedizinische Erkenntnisse rechtfertigen. Wir erarbeiten mit Ihnen einen individuellen Therapieplan, der berücksichtigt, ob Infusionstherapien oder die Einnahme eines Vitaminkonzentrates oder Beides zur Besserung Ihres Gesundheitszustandes beitragen können.

Darmsanierung

Darmsanierung

Leaky-Gut-Syndrom-Therapie

Der Darm hat zentrale Bedeutung für den gesamten Organismus.
Gibt es im Darm Schwierigkeiten, so können diese aufgrund der überragend wichtigen und zentralen Bedeutung des Verdauungssystems für den gesamten Organismus langfristig die vielfältigsten Probleme entstehen.
Die Aufgabe unsere Darms, die Nahrung zu verwerten, kann er bei eingeschränkter Vitalität nicht mehr zufriedenstellend erledigen. Ein geschwächter Darm kann die eintreffenden Mahlzeiten nicht mehr optimal verwerten und für den Körper aufschließen. Wertvolle Nährstoffe werden ungenutzt ausgeschieden und gehen dem Organismus verloren.
Ein Darm, der außerdem mit schädlichen statt mit  nützlichen Darmbakterien besiedelt ist, leidet einerseits unter den schädlichen Stoffwechselendprodukten der Fäulnisbakterien und andererseits unter dem Mangel an jenen Vitaminen, Enzymen und Antikörpern, die von den freundlichen Darmbakterien gebildet würden.
Da die belastenden Ausscheidungen der Fäulnisbakterien durch die Darmwand in den Körper gelangen und ein Vitamin- bzw. Antikörpermangel ebenfalls den ganzen Körper und nicht nur den Darm betrifft, zeigt dieses Beispiel, wie gross der Einfluss des Darmes auf den gesamten Organismus sein kann.
Werden im Rahmen einer natürlichen Darmsanierung Ballaststoffe zugeführt und wird die Darmflora mit den richtigen nützlichen Darmbakterien aufgebaut, dann nehmen die Ballaststoffe zum Beispiel überschüssiges Cholesterin wie ein Schwamm auf, während die nützlichen Darmbakterien bestimmte andere Ballaststoffe zu kurzkettigen Fettsäuren abbauen, welche wiederum die Cholesterin-Produktion in der Leber hemmen, und so die Cholesterinmenge im Blut senken.

Körperentgiftung

Körperentgiftung

Körperentgiftung ist ein natürlicher Weg zur Unterstützung der Entfernung von angesammelten Toxinen und Giften, die zu einer verminderten Lebensqualität führen können. Unsere heutige Welt ist voll von Chemikalien, die wir ohne Hilfe nicht verarbeiten oder beseitigen können. Wir kommen mit ihnen in Berührung während wir Lebensmittel essen, Wasser trinken oder Luft einatmen, um nur die häufigsten Quellen der Verschmutzung zu erwähnen. Ein Körper, der mit Toxinen belastet ist, kann eine ganze Reihe von Symptomen wie Müdigkeit, Verstopfung, Verdauungsprobleme, Gewichtszunahme, Blähungen, Völlegefühl, Reizbarkeit usw. zeigen.
Wir werden bei der Erarbeitung eines Therapieplanes auf diese Therapien aufbauen. 

 

Stoffwechselaktivierung

Stoffwechselaktivierung

Stoffwechselblockaden zeigen sich oft in Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Schlafstörungen u.v.a.
Auch Diabetes Mellitus, Leber- und Nierenerkrankungen können ihre Ursache in der Störung des Stoffwechsels haben.
Nach umfassender Anamnese findet sich für jeden Patienten die passende Therapie. Mögliche Therapien mit Schüssler-Salzen, Kräuterpräparaten oder Komplexmitteln werden auf den jeweiligen Patienten individuell zugeschnitten, um den Stoffwechsel zu beleben.

 

Schröpftherapie

Schröpfen

Seit 5000 Jahren gibt es die alt bewährte Schröpftherapie, welche unmittelbar in die Selbstregulierung des Körpers eingreift und diese im Kampf gegen Krankheiten und Beschwerden unterstützt. Ich setze die moderne Technik der HeVaTech GmbH ein. Durch geregeltes und pulsierendes Vakuum wird das Gewebe sanft gedehnt und massiert.

 

Bachblütenbehandlung

Notfalltropfen und Kopf hoch Bonbons

Die bekanntesten Bachblüten sind wohl die Notfalltropfen. Vielleicht kennen Sie schon einige Bachblüten, wenden sie an und möchten mehr über sie erfahren? Sie haben von dieser Therapieform gehört und können sich nichts darunter vorstellen? Ich möchte Ihnen die Bachblüten Therapie gerne nahe bringen und Sie ermutigen, diese nebenwirkungsfreien, preiswerten Mittel persönlich auszuprobieren und ihre wohltuende Wirkung zu spüren.

 

Eigenblut-/Ozontherapie

Eigenbluttherapie

Eigenbluttherapie/Ozontherapie

Die Eigenbluttherapie gehört als unspezifische Reiztherapie (Umstimmungstherapie) zu den klassischen naturheilkundlichen Verfahren. Bei der Eigenbluttherapie wird dem Patienten Blut aus der Vene entnommen und i. d. R. dann in den Gesäßmuskel oder die Haut zurückgespritzt (s. u.). Je nach Erkrankung wird das Blut unverändert weiter verwendet, mit homöopathischen bzw. naturheilkundlichen Mitteln vermischt oder mit reinem Sauerstoff bzw. medizinischem Ozon versetzt (siehe hierzu auch Sauerstofftherapien und Ozontherapie). Das eigene Blut wird nach dem Aufenthalt außerhalb des Körpers von diesem als „fremd“ angesehen und löst so eine Immunreaktion des Körpers aus bzw. stimuliert dessen körpereigene Abwehr.

Ein wissenschaftlicher Nachweis für die Wirksamkeit der Behandlung mit Eigenblut konnte in Studien bisher nicht erbracht werden. Heilpraktiker und Patienten berichten aber übereinstimmend von guten Erfahrungen mit der Therapie.

Ozontherapie

Medizinisches Ozon hat eine stark ausgeprägte bakterientötende, pilztötende und vireninaktivierende Wirkung und findet von daher einen breiten  Anwendungsbereich zur  Desinfektion von infizierten Wunden, aber auch bei bakteriell und virusbedingten Erkrankungen.
Die durchblutungsfördernde Eigenschaft nutzt man bei der Behandlung von Durchblutungsstörungen und zur Revitalisierung.

Im niedrig dosierten Konzentrationsbereich werden die körpereigenen Abwehrkräfte mobilisiert, d.h. das Immunsystem aktiviert.
Immunzellen produzieren als Antwort auf ihre Aktivierung durch medizinisches Ozon spezifische Botenstoffe, die Zytokine wie Interferone oder Interleukine, die andere Immunzellen informieren und so die ganze Kaskade der Immunantwort in Gang setzen. Der Einsatz des medizinischen Ozons zur Immunaktivierung bei einer schlechten Immunlage und Immundefizit wird daher sinnvoll.

Kleine Ozonmengen in Form der "Grossen Eigenblutbehandlung" (als extrakorporale Behandlung) verabreicht - aktivieren die körpereigenen Antioxidantien und Radikalfänger.
Dies macht den Einsatz der Ozontherapie bei chronischen Enzündungen verständlich.

Aderlass

Der Aderlass gehörte bei allen Naturvölkern zu den wichtigsten therapeutischen Eingriffen und gewinnt langsam seine Anerkennung zurück. Der Aderlass bewirkt eine Verringerung und Reinigung des Blutes. Das Blutvolumen wird durch Rückresorption von Flüssigkeit aus dem Gewebe sofort ersetzt, woraus ein erheblicher Verdünnungseffekt in der Endstrombahn mit einer Verbesserung der Mikrozirkulation entsteht. Dank der angeregten Blutbildung wird wiederum das Immunsystem aktiviert. Die meist in der Ellenbeuge entnommene Blutmenge (zwischen 50 und 500 ml) richtet sich nach Alter, Geschlecht und Konstitution des Menschen.

Anti-Parasitenprogramm

BICOM mit Laptop

Parasiten sind unsere ständigen Begleiter und leben schon immer mit und im Menschen. Die meisten Parasiten haben keine negativen Auswirkungen auf unsere Gesundheit, jedoch können Parasiten, die eine toxische Wirkung auf den Organismus ausüben, unsere Gesundheit aus der Balance bringen. Zum Beispiel können Allergien ausgelöst werden oder das Immunsystem geschwächt werden. Parasiten können als Ursache von Ekzemen, Gelenksyndromen oder Epilepsie verantwortlich sein.

Schwermetallausleitung (Chelat-Therapie)

Praxis im Haus

Mit Hilfe der Chelat-Therapie kann Ihr Körper effektiv von giftigen Substanzen wie Schwermetallen und Gefäßablagerungen befreit werden.
Bei Patienten, die Amalgam-Füllungen haben oder hatten, ist die Schwermetallausleitung besonders angezeigt.
Auch sollte bei Krankheiten wie Morbus Alzheimer, Multiple Sklerose oder Krebs an diese Therapieform gedacht werden.

Eingang zur Praxis

 

Schulmedizin und Komplementärmedizin helfen am besten im Miteinander. Beide Behandlungswege haben ihre Berechtigung.